BRUSTVERGRÖSSERUNG (MAMMAAUGMENTATION)

BRUSTVERGRÖßERUNG – MIT SCHÖNER OBERWEITE 

ZU WEIBLICHER AUSSTRAHLUNG

Kleine, unterentwickelte Brüste oder Brustasymmetrien sind oft erblich bedingt. Auch Schwangerschaften und Stillzeiten können eine leicht erschlaffte und verkleinerte Brust zur Folge haben. Sie empfinden die Form und Größe Ihrer Brust als nicht harmonisch zu Ihren Proportionen oder wünschen sich ganz einfach etwas mehr Oberweite?

+

Eine Brustvergrößerung kann Ihre weibliche Ausstrahlung positiv verändern und bessere Proportionen zum übrigen Körper herstellen. Das Ziel unserer korrigierenden Brustoperationen ist immer eine schöne, natürlich wirkende Brust, die nicht operiert aussieht, sich nicht künstlich anfühlt und möglichst keine langen Narben aufweist. Da jede Frau und ihre Brust einzigartig sind, muss einem geplanten Eingriff ein ausgiebiges und individuelles Beratungsgespräch mit einem unserer Plastischen Chirurgen vorausgehen. Nur so können wir Ihre speziellen Wünsche aufnehmen und das jeweilig passende operative Verfahren gemeinsam auswählen.

Die Behandlungen

Es gibt verschiedene operative Verfahren, die bei einer Brustvergrößerung durch Implantate angewendet werden können.

+

Das klassische Verfahren zur Brustvergrößerung ist der Zugang über die Unterbrustfalte, in der auch der ca. fünf Zentimeter lange Schnitt verläuft. Diese häufig genutzte Vorgehensweise ermöglicht einen guten Überblick im Laufe der Operation sowie eine Schonung von möglichst vielen Nerven und Gefäßen. Die Platzierung der Implantate auf oder unter den Brustmuskel ist möglich und der korrekte Sitz der Implantate kann unter direkter Sicht erfolgen. Nach der Abheilung liegt die Narbe kaum sichtbar in der Brustumschlagsfalte.

+
Eine Brustvergrößerung mit Hilfe einer Implantation über den Warzenhof eignet sich dann, wenn die Brust auch gleichzeitig gestrafft werden soll. Falls es keiner Straffung bedarf, sollte bei diesem Verfahren der Warzenhof auf jeden Fall groß genug sein, um ein Implantat  positionieren zu können. Eine Narbe bleibt dabei allerdings sichtbar. Zudem kann es  zu einer Beeinträchtigung des Gefühls der Brustwarze und ggf. der Stillfähigkeit kommen.
+
Der Zugang über die Achselhöhle, wird seltener verwendet. Das operative Vorgehen ist aufwendiger und es können mehr Nebenwirkungen auftreten. Nicht immer verheilen die Narben kosmetisch befriedigend.

DIE IMPLANTATE

In der Parkklinik Schloss Bensberg verwenden wir ausschließlich erstklassige, auslaufsichere Silikongel-Implantate renommierter deutscher und amerikanischer Hersteller – entweder in der eher natürlichen Tropfenform oder auch rund. Selbstverständlich passen wir die Größe und die Form der Implantate im Rahmen einer ausführlichen Beratung individuell an Ihre körperlichen Gegebenheiten und an Ihre Wünsche an. Gerne simulieren wir das Ergebnis auch mit äußerlich aufgelegten Formmodellen.

Ein weiteres Verfahren ist der Brustaufbau mit Eigenfett

+
Frauen die eine Brustvergrößerung ohne Fremdmaterial wünschen und nur eine milde Vergrößerung in Betracht ziehen, empfehlen wir die Brustvergrößerung mit Eigenfett. Eigenfettverpflanzungen sind seit langem Bestandteil der kosmetischen Chirurgie. Durch technische Erneuerungen kann das Fett bei geeigneten Spenderregionensehr viel schonender als zuvor entnommen, aufbereitet und in kleinsten Partikeln sehr fein verteilt in das Brustgewebe eingebracht werden.
+
Wichtig zu wissen ist jedoch, dass nur eine Vergrößerung bis zu einer Körbchengröße möglich ist. Zudem ist in der Regel eine zweite operative Sitzung notwendig, da ein Teil des Fettgewebes (ca. 35 %) nicht einheilt. Charmanter Nebeneffekt dieser Therapie ist die Beseitigung störender Fettdepots, die als Spenderstellen dienen.

Nach der Behandlung

Nach einer Brustvergrößerung müssen Sie ca. 6 Wochen lang einen speziellen BH tragen, den Sie von uns individuell angepasst in doppelter Ausführung erhalten. Liegen die Implantate unter dem Brustmuskel, sollte auch für ca. 3 – 4 Wochen ein Gürtel zur Sicherung der Implantatlage über dem BH getragen werden. Ab der 6. – 7. Woche postoperativ ist ein BH-Neukauf möglich.

FAQ

Gibt es eine Alterseinschränkung für Brustvergrößerungen?

Ja, Minderjährigkeit – aufgrund der nicht vollständig abgeschlossenen körperlichen Entwicklung.

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten der Brustvergrößerung?

Nein.

Mit welchen Risiken muss ich rechnen?

Neben den allgemeinen operativen Risiken muss bedacht werden, dass die Brust ggf. nicht dem gewünschten kosmetischen Resultat entspricht. Oder es können Gefühlsstörungen bestehen. Im Verlauf von Jahren kann auch eine Kapselfibrose entstehen, die eine erneute Operation notwendig macht. Alle Risiken und Gefahren erläutern wir Ihnen sehr ausführlich im Rahmen unserer Beratungsgespräche.

Verlieren meine Brüste ihre Empfindsamkeit?

In Abhängigkeit vom Zugangsweg und dem Ausmaß der Operation, kann eine Verminderung der Empfindsamkeit zeitlich begrenzt oder dauerhaft resultieren. Dies ist jedoch sehr selten der Fall.

Bleiben deutliche Narben sichtbar?

Eine narbenfreie Operation ist nicht möglich! Ziel ist jedoch immer eine möglichst kaum sichtbare Narbe.

Kann ich meine Brüste auch ohne OP vergrößern lassen?

Nein. Eine Brustvergrößerung ist nur durch eine operative Behandlung möglich.

Was muss ich vor der OP beachten?

Rauchen ist 2 Wochen vor und nach der Operation nicht zu empfehlen, da es zu Wundheilungsstörungen kommen kann. Blutgerinnungshemmende Mittel sollten ebenfalls 14 Tage vor der Operation nicht eingenommen werden.

Habe ich Schmerzen nach der Behandlung?

Ja, diese sind abhängig von der Implantatlage, -größe und der individuellen Schmerzempfindlichkeit.

Ist Krebsvorsorge auch mit Brustimplantaten möglich?

Ja, teilen Sie dem untersuchenden Arzt mit, dass Sie Implantate tragen, so können Sie individueller untersucht werden.

Kann ich mit Brustimplantaten stillen?

Ja.

Darf ich mit Brustimplantaten sonnenbaden?

Ja, nach Abheilung der Narben.

Müssen Brustimplantate irgendwann erneuert werden?

Eine zwingende Notwendigkeit besteht nicht, doch gibt es Vorkommnisse wie Kapselfibrosen, Implantatrisse oder Fehllagen, die eine Folgeoperation mit Implantataustausch notwendig machen können.

brustvergrößerung in köln, implantate, große brüste
Auf einen Blick

Behandlungsart

Operation

stationär mit einer Klinikübernachtung

Behandlungsdauer

ca. 60 – 90 Minuten

+
+

Betäubung

Vollnarkose

+
+

Verband

14 Tage Klammerpflaster

4 Wochen Gürtel

6 Wochen BH

Klinikaufenthalt

1 – 2 Tage

+
+

Bettruhe

nur während des
Klinikaufenthaltes

+

Wirkeintritt

kosmetisches Endresultat
nach 3 – 6 Monaten

+

ERGEBNIS

lang anhaltend

+
+

Narbenbildung

gering

ca. 4 – 5 cm

+

Erholungszeit

1 – 2 Wochen

+
+

Arbeitsfähig

nach ca. 2 Wochen

+
+

Nachsorge

regelm. Verbandswechsel

jährlich freiwillige Kontrolle
in der Klinik empfohlen